Das Thema "Gewerbeölologie" wurde von einigen meiner Wähler angefragt.

Zwei Konkrete Maßnahmen: Umweltmanagement und Wachtberg

Wir stellen einen Umweltmanager zur energieeffizienten Entwicklung der Stadt ein. Dieser wird zu 65% vom Land NRW bezahlt. Er bietet eine städtische - also neutrale - Beratung für private Bauherren und Unternehmen an. Desweiteren gibt es eine Beratung für wirtschaftliche Maßnahmen zur Energieeffizienz und Umbaumaßnahmen, sowie für Fördergelder.

In enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung können wir gleichzeitig die Entwicklung des Wachtberg voranbringen: Förderung und Beratung bei jungen innovativen Start-ups, um sich mit mehr mit der Herstellung von nachhaltigen energieeffizienten Produkten zu beschäftigen. Wir müssen Firmen animieren, sich vermehrt mit ökologisch wertvoller Produkt- und Geschäftsideen (Unternehmens- u. Vertriebszielen) auseinanderzusetzen, um dadurch neue Arbeitsplätze zu schaffen. Der Umweltmanager soll diese Unternehmen neutral im Namen der Stadt beraten.

Ziel: abgebaute Arbeitsplätze der RWE in neue Arbeitsplätze in ökologisch orientierten Unternehmen umwandeln.